Babysitter

Babysitter

Schaut euch frühzeitig nach einem Babysitter um. Gibt es ältere Teenager mit bereits etwas Erfahrung in Babysitten in der Nachbarschaft? Wo stimmt die Chemie, wer ist euch sympathisch und kommt auch mit den Zwillingen zurecht?

Ein Babysitter wird nicht immer genau so handeln und reagieren wie ihr als Eltern. Aber das macht nichts. Babys und Kinder entwickeln schnell ein Gespür, wer da bei ihnen ist. Hauptsache, den Kindern geht es in der Zeit ohne euch gut und ihr als Eltern habt eine kleine Auszeit.

Damit die Kinder sich an den Babysitter gewöhnen – und auch umgekehrt – ist es sinnvoll, dass der Babysitter mindestens einmal pro Woche kommt. Am besten an einem festen Tag in der Woche. Nur dann klappt es auch spontan bei einer Einladung.

Zu Beginn war ich die ganze Zeit dabei. Jetzt kommt unser Babysitter ca. 1/2 Stunde vor dem Abendbrot. Der Ablauf sollte dabei möglichst genauso wie sonst auch sein. Wir essen zusammen und danach übernimmt der Babysitter das Zu- Bett-bringen inkl. Vorlesen, die letzte Milchflasche austrinken, Zähne putzen, Warten aufs Einschlafen etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.